Tommy Guerrero

24. April 2022
Molotow
Einlass:
19:00 Uhr
Beginn:
20:00 Uhr

Tommy Guerrero Website
Event auf Facebook

Präsentiert von Mantis Skateshop

Tourveranstalter: Powerline Agency

OBACHT: das Konzert findet im 2G-Modell statt. Einlass wird nur mit gültigem Nachweis über eine Impfung gegen, oder Genesung von einer Covid-19-Erkrankung sowie gültigem Personalausweis gewährt.  Genauere Informationen und Bedingungen finden Sie hier. 

Es kann gut sein, dass Tommy Guerrero bisher größere Fußabdrücke in der Welt des Skateboards als in der Musikszene hinterlassen hat.  Denn dort ist Tommy Guerrero eine Legende:  geboren in San Francisco, schloss er sich schon in jungen Jahren Powell Peralta an, um neben Größen wie Tony Hawk oder  Steve Caballero zu den Gründungsmitgliedern der legendären Bones Brigade zu gehören.

Doch genau so groß wie seine Leidenschaft für das skaten, ist seit jeher auch seine Leidenschaft für die Musik – und nicht minderbemerkenswert seine Fähigkeiten in diesem Feld.  Bereits seit Ende der 70er Jahre macht Tommy Guerrero an der Seite seines Bruders Tony Musik – immer im Zeichen von DIY und Punk und immer auch irgendwie im Zeichen des Skateboards.

Nach seiner aktiven Zeit als Skateboarder wurde Tommy Guerrero Bassist der Bands Free Beer und Jet Black Crayon.  Wesentlich erfolgreicher lief es aber von Anfang an als Solokünstler.  1997 veröffentlichte er sein Debut-Album Loose Grooves & Bastard Blues welches sich irgendwo im Kosmos von Latin HouseDowntempoSurf Rock,Psychedelic und Blues verorten lässt.

Seither hat Tommy Guerrero zahlreiche Alben Veröffentlicht und immer wieder wilde Ausflüge in die verschiedensten Genres gewagt.  Niemals allerdings, ohne seine ihm eigene DNA zu verlieren und unverkennbar nach Tommy Guerrero zu klingen.

2018 erschienen mit Road To Nowhere.  Auch hier schlägt Tommy Guerrero wieder neue Wege ein, streift hier und da Funk und Bossa Nova und verpackt das Ganze in einem unfassbar lässigen Surfrock-Gewand, dass man den  Strandsand zwischen den Zehen und die Abendsonne Kaliforniens im Gesicht spüren kann.

Sein aktuelles Album Sunshine Radio kann man durchaus als konsequente Fortsetzung von Road To Nowhereverstehen.  Sein Signature-Sound – den Tommy Guerrero ohnehin immer hatte – scheint auf seinem neuesten Werk erstmals so richtig greifbar zu werden.  Und schafft in uns ein beruhigendes Gefühl von Sonne, Strand und Meer, dass wir in diesen Zeiten wohl noch mehr benötigen als 2019 schon.

Wir freuen uns sehr, dass Tommy Guerrero am 24. April erneut für ein Konzert nach Hamburg kommt.  2019 noch im Uebel & Gefährlich (als allererstes und legendäres Konzert der KD Palme) schaut er dieses Mal im Molotow vorbei.